Direkt zum Hauptbereich

{here we go - England 2015}

Mein Herzallerliebster hat sage und schreibe 400 Fotos gemacht :-)
Die Auswahl, welche ich hier im Blog zeige, ist mir also 
extrem schwer gefallen.
Trotz einer Selektion sind es immer noch irre viele ...
mein Tipp: Kaffee und ein kleines Päuschen im Tagesgeschehen,
um sie sich anzusehen!

Auf geht es:


erster Besuch am Strand von Felixstowe ... Wetter: sonnig, windig = sehr schön :-)


typische englische Häuser an der Ostküste


sweets ... verlockend, oder?


meinen Mann haben die Schornsteine sehr fasziniert ... für jedes Zimmer im Haus ein Rohr ... 


zu mieten: Partyhaus auf Jimmys Farm :-)


vor der ehemaligen Uni meiner Tochter ... das Fragezeichen soll Kunst sein ... hm


noch mehr Sweets ... ein Traum, diese Läden


Castle Park in Colchester - älteste englische Stadt - wohin jetzt?


altes Hotel in Colchester ... übrigens eine schöne Stadt


für den kleinen Snack zwischendurch


Pause vor dem Besuch des großen Parks in Bury St. Edmunds


Sonnenplatz :-) ... aber der Wind war noch kalt, musste mir tatsächlich einen Schal kaufen


Kathedrale Bury St. Edmunds


die grauen Eichhörnchen in England sind alle sehr zutraulich,
aber sie sind auch Biester, denn sie haben die roten nahezu ausgerottet!


am Strand in Clacton-on-Sea ... wieder warm, sonnig und windig ... 


klar oder?


waiting for the fish :-)


natürlich traditionell mit Essig


typische Essex-Girls ... diese Bezeichnung ist nicht sehr schmeichelhaft ... warum, das denke ich mir mal insgeheim ... hier in Clacton-on-Sea nahe am Strand mit sogenannten Amusements


Silentstreet in der Nähe des Geburtshauses von Thomas Wolsey 


letzter Abend bei einem ausgezeichneten Inder ... ich werde ihn vermissen bis zum nächsten Besuch




hier überlege ich ernsthaft, ob ich nicht doch nach England ziehen sollte ... mir gefällt dort das Wetter besser :-) ... wir hatten übrigens nicht einen Tropfen Regen und immer über 10 Grad


Parkcafe in Stowmarket ... Arbeitsort meiner Tochter



ha, ein Stoffgeschäft! Übrigens das einzige, was ich gefunden habe ...
es gab nur Stoffe von Moda und die waren sehr teuer ... nichts gekauft!


aber ein bißchen gucken musste ich dann doch


ein Taschengeschäft


unser treuer Weggefährte ... habe mich in ihn verliebt :-)

So, Kinders, das war es soweit :-)
Ich hoffe, es hat euch ein wenig Freude gemacht, 
diesen Englandaufenthalt mit mir ausschnittweise
zu genießen :-)

wünsche euch einen sympatischen Sonntag.
Ich muss erst einmal die Heizung wieder andrehen,
weil es hier furchtbar kalt ist :-)

LG
Frau H.


Kommentare

  1. Was für klasse Fotos.....ach.....mein letzter Englandbesuch ist etwa 24 Jahre her...uff.....wird Zeit, mal wieder hin zu reisen!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frau H.,
    so viele schöne Fotos. Da würde se mir auch gefallen. Und so tolles Wetter...! Na ja, wenn Engel reisen : -)
    LG
    Anke

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist. Ich bin jetzt Vollzeit- tüftlerin näherin ausdenkerin anleitungserstellerin
Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!
Viel Freude beim Nachnähen :-)

ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm

Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies. Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 

einmal bügeln hilft später beim Falten

Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.

Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.

Das ist schon die letzte …

Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:

keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)
zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm
das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt
den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert
die…

[Wichtel+Links]

Ab sofort ist meine Weihnachtswerkstatt 2015 geöffnet.
Als erstes habe ich Wichtel genäht:



Ihr möchtet auch so einen Wichtel nähen? Kein Problem, hier gibt es den Link zum Schnittmuster: klick! Eine Nähanleitung existiert nicht, aber sie sind wirklich leicht zu nähen.

Im Übrigen möchte ich euch noch meine Linkparty aus dem Jahr 2013 ans Herz legen, denn dort findet ihr 35 tolle Anleitungen für Weihnachten: klick!
Nun könnt ihr durchstarten ... viel Spaß!
LG Frau H.
verlinkt mit Creadienstag und HOT