Direkt zum Hauptbereich

{Stoff ABC - E bis J}

Hier findet ihr den ersten Teil vom Stoff ABC A - D,
heute folgt E - J



Elastic
Durch Verwendung texturierter Garne oder hochelastischer Elastanfasern entweder monoelastisch
(in Längs- oder in Querrichtung elastisch) oder bielastische Textilflächen
Faconée
Allgemeinbezeichnung für kleingemusterte Gewebe
Verwendung: Kleider, Blusen, Krawatten
Fischgrat
Wollhaltiges oder wollartiges Köpergewebe mit abgesetztem wechselnden Grat
Flanell
Kurzfloriges köper- oder leinwandgerautes Gewebe aus Wolle oder Baumwolle
Verwendung: Sportkleidung, Sporthemden, Kleider, Röcke
Flausch
Starkfädiges gewalktes und gerauschtes Streichgarngewebe in Köperbindung, häufig ein 
Doppelgewebe. Verwendung: Mäntel, Reisedecken
Fleece
Mikrofasermaschenstoff auf beiden Warenseiten geraut
Verwendung: Sport- und Freizeitbekleidung
Farbmix
Damit wird die Farbzusammensetzung eines Stoffes beschrieben, der mindestens aus drei verschiedenen Farben bzw. einer farbvielfältigen Musterierung besteht
Garbadine
Fester haltbarer Stoff in Steilköperbindung aus Wolle, Baumwolle oder Chemiefasern
Verwendung: Mäntel, Anzüge, Kostüme
Georgette
Kreppgewebe aus Seide, Wolle, Viskose oder Baumwolle, Verwendung des Namens 
für Garnkrepp- und Bindungskreppstoffe
Verwendung: Oberbekleidung, Blusen, Röcke, Kleider, Kostüme, Mäntel
Glenscheck
Gewebe aus Streich- oder Kammgarn in Köperbindung (bevorzugt) oder Leinwandbindung;
auffallendes Überkaro über einem Karo in hellen und dunklen Tönen
Verwendung: Anzüge, Kostüme, Mäntel, Röcke
Hahnentritt
Leinwandbindiges Gewebe aus Wolle oder Wollgemisch mit hahnentrittähnlichem Muster
Verwendung: Kleider, Mäntel, Kostüme
Halbleinen
Gewebe mit mindestens 40% Leinenanteil, Kette aus Baumwolle, Schuss aus Flachs- oder
Flachswerggarnen. Verwendung: Tisch- und Bettwäsche, Geschirrtücher
Jersey
Ein Jersey ist ein weicher, oft elastischer Stoff, gestrickt oder gewirkt, aus Garnen aus Viskose oder Viskosemischungen, Wolle oder Wollmischgarnen, Baumwolle oder Seide. Er wirkt ähnlich einem Gewebe mit leichter Rippenmusterung. Jerseystoff wird hauptsächlich für Bekleidung wie T-Shirts und Unterwäsche oder für Bettwäsche verwendet. Jersey Bettwäsche ist geschmeidig, weich, außerdem atmungsaktiv, saugfähig und trocknergeeignet. Der Name stammt vermutlich von der größten und bekanntesten der Kanalinseln, der Insel Jersey.
Nach Strickart werden folgende Arten von Jersey unterschieden:
- Single-Jersey
- Double-Jersey
- Interlock-Jersey
- Jacquard-Jersey
- Cloqué-Jersey



nächste Woche geht es weiter

LG
Frau H.

Kommentare

  1. UI, vielen Dank, einiges kennt frau ja, aber ich habe wieder was dazu gelernt. Danke.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, du fleissiges Bienchen!!
    Da hast du dir aber eine liebevolle Mühe für uns gemacht!! Ganz herzlichen DANK!!!
    Herzliche Grüsse, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. That is an extremely smart written article. I will be sure to bookmark it and return to learn extra of your useful information. Thank you for the post. I will certainly return.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

freue mich auf euren "Senf dazu"

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist. Ich bin jetzt Vollzeit- tüftlerin näherin ausdenkerin anleitungserstellerin
Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!
Viel Freude beim Nachnähen :-)

ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm

Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies. Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 

einmal bügeln hilft später beim Falten

Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.

Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.

Das ist schon die letzte …

Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:

keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)
zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm
das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt
den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert
die…

[Wichtel+Links]

Ab sofort ist meine Weihnachtswerkstatt 2015 geöffnet.
Als erstes habe ich Wichtel genäht:



Ihr möchtet auch so einen Wichtel nähen? Kein Problem, hier gibt es den Link zum Schnittmuster: klick! Eine Nähanleitung existiert nicht, aber sie sind wirklich leicht zu nähen.

Im Übrigen möchte ich euch noch meine Linkparty aus dem Jahr 2013 ans Herz legen, denn dort findet ihr 35 tolle Anleitungen für Weihnachten: klick!
Nun könnt ihr durchstarten ... viel Spaß!
LG Frau H.
verlinkt mit Creadienstag und HOT