Direkt zum Hauptbereich

Ich liebe es ...



Ich liebe den Herbst. Die Gemütlichkeit im Haus beginnt, die ersten Duftkerzen werden entzündet, der Kamin räuchert vor sich hin und die Dekoration begleitet diese heimelige Atmosphäre.

Vor 2 Wochen habe ich eine große Tortenplatte mit Porzellanstiften bemalt


Sie passt ja beinah in jede Jahreszeit. Mit Weihnachten könnte es eventuell nicht klappen, mal sehen. Zur Zeit liegt die Herbstdeko darauf


Ich finde ja, dass die Zierkürbisse wunderbar auf der Platte aussehen. Das ganze Ensemble steht auf dem Fußboden im Wohnzimmer und noch keines unserer Haustiere hat sich bisher dafür interessiert. Brave Hunde, liebe Katze :-).

Neulich berichtete ich darüber, dass ich mit dem Weben begonnen habe. Ich würde sagen: es läuft! 3 Schals habe ich bereits fertig gestellt und diverse kleinere Stoffstücke produziert.


Das Foto zeigt den dritten Schal ganz zu Beginn. Mit kleineren Pausen (die ich mit Schulterkreisen und Lockerungsübungen verbringe) brauche ich etwa 4 STD. für einen Schal. Ich hätte nie gedacht, dass es so schnell geht. 
Demnächst setzte ich dem Ganzen noch ein Krönchen auf: ich werde meine eigene Wolle spinnen. Seit Jahren steht bei mir ein Spinnrad als Dekoration herum (in einer dunklen Ecke im Ladenatelier) und nun stellt sich heraus, dass es funktionstüchtig ist. Wenn ein paar Kleinigkeiten ausgebessert sind, dann spinne ich also auch noch. Da tut sich für mich ein kreativer Himmel auf. Gekämmte Rohwolle habe ich schon zu Hause


Sehr gespannt bin ich darauf, ob alles so klappt, wie ich mir das vorstelle. 
Wenn ja, dann arbeite ich von a bis z an einer Tasche ... spinnen ... färben ... weben ... nähen. Die Idee gefällt mir ausgesprochen gut. Eine One-Woman-Show für alles :-) oder ... alles aus einer Hand. Gibt es etwas schöneres, als bei Kaminfeuer und Kerzenschein am Spinnrad zu sitzen und vor sich hin zu spinnen? Jetzt muss ich grinsen ... das Bild in meinem Kopf sollte gezeichnet werden ... irgendwie.

Vielleicht ist euch schon aufgefallen, dass der Blog anders aussieht ... und ... ich blogge jetzt wieder regelmäßig. 
Neu ist die dynamische Funktion an der linken Leiste. Dort könnt ihr ein wenig herum spielen und selber das Aussehen meines Blogs verändern. Probiert es doch mal aus. Ich persönlich mag am liebsten die Magazinansicht. 

In der Planung auf diesem Blog:
Nicht mehr lange und es ist schon wieder Weihnachten. In diesem Jahr werde ich mal wieder ein paar DIY-Ideen erdenken und sie mit euch teilen. Die Hirnzellen arbeiten schon fleißig. In 1,5 Wochen bin ich in Berlin und wenn ihr mögt, zeige ich euch dann hier im Blog etwas aus meinem Lieblingskiez Friedrichshain. Und natürlich lasse ich euch an meinen Spinnversuchen teilhaben. Ich würde sagen, das ist ein feines Programm oder?

Lasst mich wissen, was euch so interessiert 

bis dahin
Edith

verlinkt mit RUMS

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist. Ich bin jetzt Vollzeit- tüftlerin näherin ausdenkerin anleitungserstellerin
Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!
Viel Freude beim Nachnähen :-)

ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm

Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies. Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 

einmal bügeln hilft später beim Falten

Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.

Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.

Das ist schon die letzte …

Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:

keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)
zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm
das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt
den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert
die…

[Wichtel+Links]

Ab sofort ist meine Weihnachtswerkstatt 2015 geöffnet.
Als erstes habe ich Wichtel genäht:



Ihr möchtet auch so einen Wichtel nähen? Kein Problem, hier gibt es den Link zum Schnittmuster: klick! Eine Nähanleitung existiert nicht, aber sie sind wirklich leicht zu nähen.

Im Übrigen möchte ich euch noch meine Linkparty aus dem Jahr 2013 ans Herz legen, denn dort findet ihr 35 tolle Anleitungen für Weihnachten: klick!
Nun könnt ihr durchstarten ... viel Spaß!
LG Frau H.
verlinkt mit Creadienstag und HOT