Direkt zum Hauptbereich

SpinnWeben ... gratis Blog-Workshop Teil 1


Heyhey ihr Lieben ...

so recht weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll ... am besten am Anfang, ne?

Das ich seit einigen Wochen einen Webrahmen habe, hat sich evtl. schon herum gesprochen. Einige Garne habe ich darauf verwebt, war aber noch nicht sehr überzeugt von den Ergebnissen. Selbst hergestellte Wolle war mein Wunsch. Nachdem viele Videos bei YouTube studiert waren, bestellte ich mir eine Handspindel.



Das lief nicht so gut, wie ich hoffte. Aufgrund einiger körperlicher Einschränkungen erwies sich der Gebrauch als sehr schmerzhaft für mich ... aber dennoch auch irgendwie erfolgreich. Mein Interesse für das Spinnen von Wolle war geweckt.

Ich informierte mich im Internet über Spinnräder. Suchte in Online-Shops nach überarbeiteten gebrauchten Rädern. Irgendwie alles nicht das richtige für mich. Durch einen Tipp wandte ich mich an Birgit Schreier. Sie betreibt die Webseite Knitart.de und war so freundlich, mir auf all meine Fragen zu antworten.

Es entstand ein toller Kontakt und nun haben wir beschlossen, dass wir gemeinsam dem Thema Spinnen+Weben einen persönlichen Raum öffnen.

In diesen Raum möchten wir euch einladen!

Birgit ist seit vielen Jahren Profi im Bereich Spinnräder. Ich bin blutige Anfängerin. Wenn ihr mögt, dann könnt ihr mit mir gemeinsam das Spinnen erlernen. Birgit wird uns viele wertvolle Tipps geben, Fragen beantworten und unsere Ratgeberin dabei sein.

Online lernen! Ein Workshop, der völlig kostenlos ist ... natürlich! 

Warum ich das überhaupt mache?
- zum einen möchte ich meinen eigenen Lernerfolg zeigen
- zum anderen freue ich mich, Birgit als Kooperationspartnerin zu haben und sie    fragen zu können
- gemeinsam macht es mehr Spaß
- ich/wir bekomme/n neue Kontakte und üben gemeinsam an Projekten
- ein reger Austausch kann entstehen und mancher Tipp wird weitergegeben

Birgit werde ich im nächsten Beitrag ausführlicher vorstellen. Ihr werdet sehen: sie ist ein Ass auf ihrem Gebiet. Ein Foto von ihrer Werkstatt zeige ich heute schon mal:




Das sieht doch sehr spannend aus oder? Ich bin ganz verliebt in all das, was ich dort sehe. So viel Handwerk auf einem Haufen ... hachz ja.

So viel sei schon verraten: ich habe nun ein Spinnrad. Den Tipp zum Kauf dieses Modells bekam ich natürlich von Birgit und dafür bin ich sehr dankbar. Bei mir zu Hause steht nun dieses Equipment:


Ein Platz an der Sonne für mich. Übrigens war ich schon etwas tätig an meinem Spinnrad (das ich euch im nächsten Post näher zeigen werde) und habe sogar schon Garn gesponnen und daraus etwas gewebt und genäht:


Das Garn ist natürlich total dilettantisch gesponnen ... ich könnte es jetzt als Art Yarn (was das ist, klärt sich natürlich auch noch) deklarieren ... mache ich aber nicht. Es ist einfaches Anfängergarn :-)

Dennoch (oder eben gerade deswegen!) gefällt mir das Kissen so gut und bleibt bei mir. So ein tolles Naturprodukt fühlt sich super an und erfüllt mit viel Stolz, weil ich es selber gemacht habe.
Unbehandelte Rohwolle im Kammzug - Spinnen - Weben - nähen .... fertig! Wie sagte neulich jemand in einem Kommentar? 100 % Handarbeit!!!

Wenn ihr unsere Idee, einen Spinn-/Webblog zu betreiben, gut findet, dann schaut doch donnerstags herein. Jeden Donnerstag gibt es einen ausführlichen Beitrag zu den beiden Themen. Wenn genug Interesse besteht, dann werde ich eine entsprechende Linkparty einrichten. Wenn ihr mögt, dann teilt diese Idee mit vielen anderen, so dass eine schöne Kommunity entstehen kann.

Wir freuen uns auf euch

Edith + Birgit

bei Facebook findet ihr uns unter SpinnWeben
und bei Instagram spinn_weben

verlinkt mit RUMS



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

{Gratis Anleitung: 5 Minuten Portmonee}

Endlich habe ich ganz viel Zeit, das zu tun, wonach mir ist. Ich bin jetzt Vollzeit- tüftlerin näherin ausdenkerin anleitungserstellerin
Mein erstes Projekt für euch ist eine Anleitung, die ich im chinesischen Sprachraum gefunden habe und die ich einfach mal nachgenäht und dabei Fotos gemacht habe. Nur für euch (na ja, für mich ja auch, nech?)
Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass ich nicht die Erfinderin dieses genialen und so einfachen Portmonees bin!
Viel Freude beim Nachnähen :-)

ihr braucht zunächst einen Stoff mit den Maßen: 76 x 16 cm

Den Baumwollstoff habe ich mit Bügelvlies verstärkt. Bei dickeren Stoffen braucht ihr kein Vlies. Teilt euch das Ende des Stoffs in vier "Fächer" ein. Die Maße seht ihr oben. 

einmal bügeln hilft später beim Falten

Wendet den Stoff so, dass die linke Seite zu euch liegt und faltet das erste Teilstück nach innen. Alles umdrehen und weiter falten.

Dann faltet ihr das nächste Stück darauf - wie abgebildet - und wieder umdrehen.

Das ist schon die letzte …

Kulturtasche - Fotoanleitung

auf geht es ... mein Mann (der beste von allen) wünschte sich aus dem Zoostoff eine Kulturtasche, Futter sollte aus dem selbst gefärbten Türkisstoff bestehen. Und Taschen braucht sie natürlich auch. Habe ich noch nie gemacht, aber egal ... tapfer und durch. Dabei habe ich wieder Fotos gemacht, die zeigen wie es funktioniert und tatsächlich brauchte ich bei der Technik nicht einmal den Nahttrenner :-)


So sieht sie fertig aus:

keine Verzierung, keine Bändchen ... nichts sollte dran ... aber frau kann sie natürlich verzieren, wie sie möchte :-)
zugeschnitten habe ich für den Außenstoff 2 mal 30x25 cm das Futter in der gleichen Größe auch 2 mal aus Abwaschtüchern (statt Vlies) auch 2 mal, aber jeweils 1 cm an jeder Seite kürzer für die Innentaschen 2 mal 25 x 20 cm
das "Vlies" habe ich mit Sprühklebern links auf die Außenseiten geklebt
den Stoff für die Innentaschen habe ich in der Mitte gefaltet, an der unteren Seite die Mitte vermessen und 2 Kennzeichnungen für die Öffnung markiert
die…

[Wichtel+Links]

Ab sofort ist meine Weihnachtswerkstatt 2015 geöffnet.
Als erstes habe ich Wichtel genäht:



Ihr möchtet auch so einen Wichtel nähen? Kein Problem, hier gibt es den Link zum Schnittmuster: klick! Eine Nähanleitung existiert nicht, aber sie sind wirklich leicht zu nähen.

Im Übrigen möchte ich euch noch meine Linkparty aus dem Jahr 2013 ans Herz legen, denn dort findet ihr 35 tolle Anleitungen für Weihnachten: klick!
Nun könnt ihr durchstarten ... viel Spaß!
LG Frau H.
verlinkt mit Creadienstag und HOT